Unverzichtbar, ungesichert – hochgelobt und unerhört: 20 Jahre medizinische Versorgung Wohnungsloser

24./25. Oktober 2018 in Münster

Es ist genau 20 Jahre her, dass die erste Tagung der AG Medizinische Versorgung Wohnungsloser bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe in Münster stattfand. Wir laden Sie erneut an diesen Ort ein, um zurückzublicken, Bilanz zu ziehen, einen Ausblick zu wagen und unsere Forderungen zu bekräftigen.

20 Jahre sind vergangen, doch die medizinischen Versorgungsprojekte für wohnungslose Menschen sind noch immer unverzichtbar. Im Gegenteil – sie sind nötiger denn je. Längst sind es nicht nur wohnungslose Menschen, sondern auch andere unterversorgte Personengruppen, die auf diese Angebote angewiesen sind.

In Vorträgen, Fachdiskussionen und Arbeitsgruppen wollen wir die aktuellen Herausforderungen thematisieren, die Entwicklungen des Gesundheitssystems nachzeichnen und analysieren sowie die Entstehungsgeschichte der medizinischen Projekte noch einmal aufleben lassen. Dazu werden u.a. einzelne Aspekte des neuen Positionspapiers der BAG Wohnungslosenhilfe zur „Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Menschen in einer Wohnungsnotfallsituation“ präsentiert und gemeinsam diskutiert.

Wir freuen uns auf die Teilnahme vieler Kolleginnen und Kollegen, die die Gründungsphase der AG MED mitgeprägt haben und ihr zum Teil noch bis heute verbunden sind und natürlich auf die vielen neuen Kolleginnen und Kollegen aus Medizin, Pflege und Sozialarbeit, aus Verbänden und Institutionen, die in der Wohnungslosenhilfe haupt- und ehrenamtlich engagiert sind.

Hinweis: Die Veranstaltung ist im Rahmen der Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung der Ärztekammen Wetsfalen-Lippe (mit 11 Punkten / Kategorie: C) anrechenbar

Sabine Bösing,
stellvertretende Geschäftsführung, BAG Wohnungslosenhilfe e.V.